Digitaler Nachlass

"Neuland"

Regelungen zum eigenen digitalen Erbe

  • Sich mit den Regelungen zum eige- nen Nachlass zu beschäftigen, gehört zu den unerfreulichen, aber leider notwendigen Dingen. Durch unsere zunehmend „digitale Welt“ ergeben sich neue Herausforderungen und Aufgaben.

Vererbbarkeit digitaler Güter

  • Eine Schwierigkeit besteht insbesondere darin, dass derzeit keine speziellen gesetzlichen Vorschriften für die Vererbbarkeit digitaler Güter und Inhalte bestehen. Hinzu kommt, dass zahlreiche Anbieter ihren Sitz nicht in Deutschland oder der Europä- ischen Union haben und in diesen Staaten ein abweichendes Erbrecht bestehen kann. ZahlreicheaktuelleGerichtsurteileüberdie Befugnisse und Rechte der Erben an den digitalen Inhalten Verstorbener zeigen die Brisanz des Themas. Derzeit empfiehlt es sich, die Dinge selbst in die Hand zu neh- men. So kann auch sichergestellt werden, dass mit den Daten und Inhalten gemäß dem eigenen Willen umgegangen wird.

    Es gilt, Bestimmungen für Daten, E-Mail- Accounts, elektronische Marktplätze und Kundenkonten, digitale Abonnements, Mit- gliedschaften in sozialen Netzwerken und ähnliches zu treffen. Für Erben ist sonst oftmals kaum zu ermitteln, welche digitalen Beziehungen überhaupt bestehen. Erschwert wird die Abwicklung des digitalen Nachlasses auch dadurch, dass die Online-Anbieter unterschiedliche Regelungen zum Umgang mit Daten Verstorbener sowie den Rechten der Erben vorsehen.

    Ideal ist es, eine Person mittels Vollmacht ausdrücklich mit der Abwicklung des digi- talen Nachlasses zu beauftragen. Hilfreich ist eine Liste mit allen digitalen Mitgliedschaften und Accounts sowie der Angabe, was damit aus Sicht des Erblassers passieren soll. Bestenfalls enthält die Liste auch die notwendigen Passwörter um dem Erben oder Bevollmächtigten einen unmittelbaren Zugriff zu ermöglichen. Diese müssen selbstverständlich sicher aufbewahrt werden – beispielsweise in einem Safe oder einem Schließfach. Die bevollmächtigte Person muss schließlich über die Vollmacht informiert werden und wo die Zugangsdaten zu finden sind. Die Liste muss regelmäßig aktualisiert und mit den Bestimmungen des jeweiligen Anbieters abgeglichen werden. Viele Internetseiten bieten auf Ihrer Seite auch direkt die Möglichkeit, einen digitalen Nachlassverwalter zu bestimmen.

    Auf der Internetseite www.machts-gut.de der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz finden Sie weitere Informationen zum Thema. Hier können auch Checklisten und eine Mus- tervollmacht heruntergeladen werden.

  • Überblick

    Auf einen Blick

    • Digitale Welt bringt neue Herausforderungen
    • Aktuell keine gesetzliche Vorschrift für die Vererbbarkeit digitaler Güter
    • Ideal ist, eine Person mittels Vollmacht zur Abwicklung des digitalen Nachlasses zu beauftragen
    • „Nachlassliste“ mit allen digitalen Mitgliedschaften und Accounts und was damit passieren soll
    • Weitere Informationen auf www.machts-gut.de der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

     

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Neuigkeiten

Kontakt

LOGIN